Großbritannien: Steuer auf Kunststoffverpackungen

20.03.2020

Der neue britische Schatzkanzler Rishi Sunak 
(Foto: Britische Regierung)Der neue britische Schatzkanzler Rishi Sunak (Foto: Britische Regierung)

Im Zuge der auf europäischer Ebene diskutierten und von Italien bereits beschlossenen Kunststoffsteuer hat nun auch Großbritannien die Erhebung einer Verpackungsabgabe angekündigt: Wie der neue britische Finanzminister Rishi Sunak am 11. März 2020 erklärte, sollen ab April 2022 Gebühren in Höhe von 200 GBP (227 EUR) pro Tonne Kunststoffverpackungen fällig werden, die weniger als 30 Prozent Rezyklatanteil haben.

Mitte Februar 2020 hatte EU-Ratspräsident Charles Michel eine Steuer auf nicht recycelte Einwegprodukte und Verpackungen aus Kunststoff vorgeschlagen. Die Steuer, mit der bis 2028 rund 14 Mrd EUR zusammenkommen sollen, ist Teil der Versuche, die nach dem „Brexit" fehlenden Mittel Großbritanniens im EU-Haushalt zu ersetzen.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg