Grupa Azoty: Chemiekonzern startet Pilotlinie für thermoplastische Stärke

11.06.2021

Thermoplastische Stärke als Reaktion auf die EU-Gesetzgebung: Grupa Azoty setzt auf neue Materialien (Foto: Grupa Azoty)Thermoplastische Stärke als Reaktion auf die EU-Gesetzgebung: Grupa Azoty setzt auf neue Materialien (Foto: Grupa Azoty)

Eine erste Pilotlinie für die Produktion thermoplastischer Stärke (TPS) hat der Chemiekonzern Grupa Azoty (Tarnów / Polen) in Betrieb genommen. Material aus der Anlage soll zu Testzwecken zunächst an den polnischen Verpackungshersteller Opakomet (Krakow / Polen) geliefert werden. Gleichzeitig plant Azoty eine Zusammenarbeit mit dem Waldforschungsinstitut IBL in Warschau.

Grupa Azoty arbeitet seit 2019 an der Entwicklung des „zu 100 Prozent biologisch abbaubaren Produkts“, dem ersten des Konzerns. Grzegorz Kadzielawski, der Vorstandsvorsitzende des Chemiekonzerns, sieht die Fertigung von TPS auch als Reaktion auf die Einwegprodukte-Verordnung der EU. Nach erfolgreichen Tests soll eine Granulatproduktion in der Compounding-Einheit möglich sein.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg