HC Plastics: Neues Recyclingwerk geht in Swisttal an den Start

01.12.2022

Aus Alt mach Neu: HC Plastics will PP aus Post-Consumer-Abfällen zu neuen Granulaten aufbereiten (Foto: Classen Group)Aus Alt mach Neu: HC Plastics will PP aus Post-Consumer-Abfällen zu neuen Granulaten aufbereiten (Foto: Classen Group)

In Swisttal, wenige Kilometer westlich von Bonn, hat HC Plastics (Swisttal) ein neues Recyclingwerk eröffnet. Das Joint Venture des Bodenbelagherstellers Classen (Kaisersesch) und der Entsorgungsgesellschaft Hündgen (Swisttal) verwertet vor allem Polypropylen aus Post-Consumer-Abfällen, wie eine Sprecherin der Classen-Gruppe auf Nachfrage erklärte. Die aufbereiteten Rezyklate werden dann in der Produktion der Bodenbeläge von Classen eingesetzt. Die Partner hatten das JV HC Plastics im April vergangenen Jahres gegründet.

Unter dem Markennamen „Ceramin“ bietet die Classen-Gruppe Bodenbeläge an, die zu 60 Prozent aus mineralischen Füllstoffen und zu 39 Prozent aus Polymeren auf Basis von Polypropylen bestehen. In den kommenden Jahren will das Unternehmen die „Ceramin“-Produktion ausweiten, und daher braucht es mehr Rezyklate.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2023_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2023 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg