Hekuma: Dürr-Konzern erwirbt Spezialist für Automationstechnik

08.09.2021

Werk von Hekuma in Hallbergmoos (Foto: Hekuma)Werk von Hekuma in Hallbergmoos (Foto: Hekuma)

Zum 1. Juli 2021 erwarb der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr (Bietigheim-Bissingen) 100 Prozent an der Hekuma GmbH (Hallbergmoos) von der Elexis AG (Wenden). Hekuma ist Anbieter von automatischen Systemen für die Großserienproduktion von Kunststoff-Einwegprodukten, die in Medikation, Diagnostik und Labortechnik zum Einsatz kommen. Das Produktspektrum ergänzt das Medizintechnik-Angebot des Automatisierungsspezialisten Teamtechnik (Freiberg am Neckar), an dem Dürr im Februar 2021 eine Mehrheitsbeteiligung von 75 Prozent erworben hatte.

Auf Anlagen von Hekuma und Teamtechnik werden Inhalatoren, Injektoren, Blutentnahmeröhrchen, Pipettenspitzen und Infusions-Sets in Stückzahlen von mehreren Millionen pro Jahr hergestellt. Laut Dürr wächst der Weltmarkt für solche medizinischen Einwegprodukte derzeit pro Jahr um rund 8 Prozent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg