Hirsch Servo: EPS-Verarbeitungsgruppe expandiert weiter

19.04.2021

Harald Kogler, seit 2014 CEO der Unternehmensgruppe, hat das Produktionsnetzwerk durch verschiedene Zukäufe massiv ausgebaut (Foto: Hirsch Servo)Harald Kogler, seit 2014 CEO der Unternehmensgruppe, hat das Produktionsnetzwerk durch verschiedene Zukäufe massiv ausgebaut (Foto: Hirsch Servo)

Mit der Übernahme des EPS-Verarbeiters Morapal (Sumperska / Tschechien) hat die Hirsch Servo-Gruppe (Glanegg / Österreich) ihr Produktionsnetzwerk erweitert. Im Zuge der Transaktion, die am 1. April 2021 über die Bühne ging, erhielt die österreichische Unternehmensgruppe zwei weitere Produktionswerke in Tschechien, nämlich in Unicov und Cervenka. Hinzu kamen auch 120 neue Mitarbeiter.

Morapal, Lieferant von EPS-Transportschutzverpackungen für Weiße Ware, wird fortan von Miroslav Jelen geleitet. Dieser ist auch Chef des ebenfalls tschechischen EPS-Verarbeiters Novopol, den die Hirsch Servo-Gruppe im Herbst des vergangenen Jahres erworben hatte. Mit den insgesamt vier Werken in Tschechien verfügt die Unternehmensgruppe nun insgesamt über 30 Produktionsstandorte in Europa und eine Belegschaft von rund 1.700 Mitarbeitern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg