Huntsman: PUR-Sparte legt ordentlich zu

19.08.2021

Schild vor der Hauptverwaltung im texanischen The Woodlands (Foto: Huntsman)Schild vor der Hauptverwaltung im texanischen The Woodlands (Foto: Huntsman)

Nach einem schwachen Jahres-Gesamtergebnis für 2020 nehmen die Geschäfte des Spezialchemiekonzerns Huntsman (The Woodlands, Texas / USA) Fahrt auf: So meldet der Konzern für das zweite Quartal 2021 einen Umsatz von 2,02 Mrd USD (1,71 Mrd EUR), was einem Plus von fast 40 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Das bereinigte Ebitda versechsfachte sich sogar auf 334 Mio USD. „In vielen Geschäftsbereichen liegt die Nachfrage mittlerweile wieder auf Vor-Pandemie-Niveau“, erklärte CEO Peter R. Huntsman bei der Vorstellung der Zahlen.

Der Umsatzanstieg im PUR-Segment – der mit Abstand größten Konzernsparte – auf 1,16 Mrd USD (plus 58 Prozent) war hauptsächlich auf die höheren durchschnittlichen MDI-Verkaufspreise vor allem in China und Europa zurückzuführen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg