HWWI: Rohstoffpreisindex steigt im September drastisch

18.10.2021

Der vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) ermittelte Preisindex für den Rohstoffkorb stieg im September 2021 um durchschnittlich 8,8 Prozent gegenüber dem Vormonat und lag damit um 91,5 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert. Der Anstieg ist maßgeblich auf starke Preissteigerungen auf den Energierohstoffmärkten zurückzuführen: Neben den Kohle- und Erdgaspreisen zogen auch die Rohölpreise im September stark an.

Die stärksten Preissteigerungen waren bei europäischem Erdgas zu verzeichnen. Dagegen seien die Preise für Industrierohstoffe – wobei sich unter den 36 vom HWWI gelisteten Sorten zwar Metalle sowie Zellstoff aber keine Polymere befinden – sowie für Nahrungs- und Genussmittel im September im Durchschnitt gesunken.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg