IAL: China erzeugt drei Viertel der asiatischen PUR-Menge

20.08.2019

In der Region Asien-Pazifik (APAC) wurden im Jahr 2018 rund 13,4 Mio t Polyurethan erzeugt, ermittelte das Beratungsunternehmen IAL Consultants (London / Großbritannien) im Rahmen der Studie „Polyurethane Chemicals and Products in Asia Pacific (APAC) 2019". Zugleich gehen die Analysten von einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 4,3 Prozent auf 16,6 Mio t im Jahr 2023 aus. Dabei umfassen die Zahlen neben Hart- und Weichschäumen auch Dichtmassen, Elastomere, Beschichtungen und Bindemittel.

Der größte Bereich davon sind die PUR-Elastomere mit rund 4,9 Mio t. Darauf folgen die Weichschäume mit 2,8 Mio t. Knapp 78 Prozent der Gesamtproduktion oder 10,4 Mio t stammen dabei aus China. Allerdings wächst das Produktionsvolumen einiger Süd- und Südost-asiatischer Länder seit Jahren schneller als das in China.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg