Ineos: Force Majeure auf Polypropylen in Belgien

26.04.2021

Petrochemie-Produktionslinien im belgischen Geel (Foto: Ineos)Petrochemie-Produktionslinien im belgischen Geel (Foto: Ineos)

Mit Wirkung vom 20. April 2021 hat der britische Petrochemiekonzern Ineos (London / Großbritannien) auch Force Majeure auf Polypropylen aus dem belgischen Geel erklärt. Die Anlage der Einheit „Olefins & Polymers" habe am 16 April nach technischen Problemen für eine Reparatur wichtiger Komponenten abgeschaltet werden müssen. Verfügbares Material werde „fair zugeteilt".

An dem Standort im Nordosten Belgiens betreibt Ineos darüber hinaus zwei PTA-Anlagen, die das Vorprodukt unter anderem an den PET-Erzeuger JBF Industries (Mumbai, Maharashtra / Indien) in direkter Nachbarschaft zuliefern. Beide PTA-Linien der Ineos-Sparte „Aromatics" stehen dem Vernehmen nach seit einiger Zeit ebenfalls unter Force Majeure, was zum Teil auch die PBT-Produktion bei BASF (Ludwigshafen) beeinträchtigt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg