Ineos: Phenol-Anlage in Belgien geht nach Force Majeure in Betrieb

29.09.2021

Phenol/Aceton-Produktion in Antwerpen (Foto: Ineos)Phenol/Aceton-Produktion in Antwerpen (Foto: Ineos)

Offenbar geht die Produktionseinschränkung bei Ineos Phenol (Rolle / Schweiz) im belgischen Antwerpen ihrem Ende zu. Medienberichten zufolge hatte Ineos wegen des fehlenden Vorprodukts Cumol nicht nur die Phenol-Erzeugung drosseln, sondern am 24. September 2021 auch Force Majeure für Lieferungen in Europa erklären müssen. Eine offizielle Bestätigung von Seiten der beteiligten Unternehmen war auf Nachfrage jedoch nicht zu erhalten. Die Phenol-Schwesteranlage in Gladbeck war offenbar nicht betroffen, wie aus Unternehmenskreisen zu erfahren war.

Grund für die Drosselungen war dem Vernehmen nach ein Ausfall der Cumol-Anlage von Olin (Clayton, Missouri / USA) im niederländischen Terneuzen – die frühere Produktion von Dow. Olin sowie BP Refining and Petrochemicals in Gelsenkirchen sind die wesentlichen Lieferanten von Cumol für Ineos. Phenol ist ein wichtiges Zwischenprodukt für mehrere Polymerstrecken – unter anderem Polycarbonat, PMMA, Polyamid 6 und 6.6.

 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg