Ineos Styrolution: ABS mit Styrol aus dem chemischen Recycling

18.06.2021

Anlagen des Kooperatrionspartners Indaver in Antwerpen (Foto: Indaver)Anlagen des Kooperatrionspartners Indaver in Antwerpen (Foto: Indaver)

Die Zusammenarbeit mit Indaver (Mechelen / Belgien) trägt Früchte: Ineos Styrolution (Frankfurt; www.ineos-styrolution.com) und das belgische Entsorgungsunternehmen meldeten nun die erfolgreiche Produktion von ABS, bei dem das eingesetzte Styrol auf Pyrolyseöl aus dem chemischen Recycling basiert – „ABrS“ nennt der Styrolkunststoffkonzern das ABS mit der Styrol-Recyclingkomponente.

Die ersten 10 kg ABrS stellte Ineos Styrolution in den Laboratorien am Standort Köln her. Anschließend wurde das Material vom F&E-Partner Neue Materialien Bayreuth (NMB, Bayreuth) verarbeitet und – wieder zurück in Köln – getestet. Bei den ersten Untersuchungen wies das Material keine messbaren Unterschiede zu herkömmlichem ABS, berichtet Ineos Styrolution. Bei ABrS falle der CO2-Fußabdruck aber um 30 Prozent geringer aus.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg