Ineos Styrolution: Mechanisch recyceltes Polystyrol im Portfolio

08.07.2021

Die Rezyklate haben einen Reinheitsgrad von 99,9 Prozent (Foto: Ineos Styrolution)Die Rezyklate haben einen Reinheitsgrad von 99,9 Prozent (Foto: Ineos Styrolution)

Unter der Marke „Styrolution PS Eco 440“ führt der Styrolkunststoffanbieter Ineos Styrolution (Frankfurt) künftig auch mechanisch recyceltes Polystyrol im Portfolio für Europa, Afrika und den Nahen Osten. Die Materialien sind in den Farben weiß und hellgrau verfügbar und eignen sich auch für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt, wie das Unternehmen mitteilt.

Sortiert werden die Rezyklate bei der in Mühlheim-Kärlich ansässigen deutschen Tochtereinheit des Kooperationspartners Tomra (Asker / Norwegen). Der Spezialist für Sortiersysteme nutzt für den Recyclingprozess die Nahinfrarot-Spektroskopie für Rezyklate mit einem besonders hohen Reinheitsgrad von 99,9 Prozent. Zunächst lieferte Tomra eine Testmenge von 20 t der so hergestellten Flakes direkt an Ineos Styrolution, wo sie zu Granulat verarbeitet wurden, wie eine Sprecherin auf Nachfrage erklärte. Weitere 5 t gingen an den Recyclingmaschinenbauer NGR (Feldkirchen / Österreich).
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg