Ineos Styrolution: Projekt für mechanisches PS-Recycling

11.07.2023

Wundertüte: Wieviel Polystyrol-Abfall ist da wohl drin? (Foto: Panthermedia/yekophotostudio)Wundertüte: Wieviel Polystyrol-Abfall ist da wohl drin? (Foto: Panthermedia/yekophotostudio)

Zusammen mit der Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN, Viersen) und dem Sortiertechnik-Spezialisten Tomra (Asker / Norwegen) hat Ineos Styrolution (Frankfurt) ein neues Projekt für das mechanische Recycling von Polystyrol aus Post-Consumer-Abfällen ins Leben gerufen. Ziel ist die Gewinnung von Rezyklaten, die für den Lebensmittelkontakt geeignet sind.

Im Rahmen des Projekts soll EGN bis Mitte 2025 in Krefeld eine Recyclinganlage bauen. Tomra soll die Sortiertechnik liefern und die Kunststoffabfälle bereitstellen, während EGN das Sortieren und Waschen übernehmen wird. Ineos Styrolution wird derweil für den Reinigungsprozess verantwortlich sein, der die Rezyklate tauglich für den Lebensmittelkontakt macht.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg