Johns Manville: Glasfaserrecycling in der Slowakei

24.02.2021

Shredder-Zuführung der zum Recycling vorgesehenen Glasfaserabfälle (Foto: Johns Manville)Shredder-Zuführung der zum Recycling vorgesehenen Glasfaserabfälle (Foto: Johns Manville)

Im bestehenden Werk im slowakischen Trnava hat der US-amerikanische Glasfaserhersteller und Dämmstoffproduzent Johns Manville (JM, Denver, Colorado / USA) eine Recyclinganlage für Glasfasern installiert. Die Einheit – Teil eines rund 10 Mio EUR umfassenden Investitionsprogramms – beherbergt neben Lager und Shredder auch eine Verbrennungseinheit und ein Schneidwerk.

Rund 3 t E-Glas-Produktionsabfälle sollen pro Stunde verarbeitet werden können, möglich ist also vermutlich eine Kapazität von etwa 20.000 jato. Zum Abschluss des Recyclingvorgangs werden die Fasern zu Pulver gemahlen und dann zurück in die Produktion am Standort gespeist. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg