KB Components: Bau eines neuen Werks in der Slowakei

01.04.2021

Die Schweden erwarben den Standort in der Slowakei 2018 mit der Übernahme von DKI (Foto: KB Components)Die Schweden erwarben den Standort in der Slowakei 2018 mit der Übernahme von DKI (Foto: KB Components)

Der Kunststoffverarbeiter KB Components (Örkelljunga / Schweden) errichtet am slowakischen Standort Zilna eine neue Produktionsstätte. In unmittelbarer Nähe zum Kunden Kia Automotive soll noch vor Jahresende ein 16.000 m² großes Werk entstehen, teilen die Schweden mit. Ausgestattet mit einer Reinraumproduktion sowie Anlagen für Spritzgießen, Extrusion und Montage soll es Komponenten für die Medizintechnik, die Automobilbranche, den Beleuchtungssektor und weitere Industriezweige fertigen.

In Zilna ist das Unternehmen seit der Übernahme von DKI plast präsent. Im Zuge von Restrukturierungen hatte KB Components vor rund einem halben Jahr die Schließung der Fertigungsstätte im schwedischen Anderstorp verkündet. Weitere Werke betreibt das Unternehmen in Schweden (Gislaved) und Örkelljunga, Litauen (Kaunas), China (Wuxi), Mexiko (Puebla) und Kanada (Windsor).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg