Kem One: Ethylentank in Fos-sur-Mer nähert sich der Fertigstellung

01.07.2021

Ethylentank mit Terminal im Hintergrund (Foto: Kem One)Ethylentank mit Terminal im Hintergrund (Foto: Kem One)

Der rund 80 Mio EUR teure Bau eines Ethylenterminals des PVC-Produzenten Kem One (Lyon / Frankreich) im französischen Fos-sur-Mer kommt voran. Nach Angaben einer Sprecherin sind die Arbeiten an dem dazu gehörenden Tank inzwischen in der finalen Phase, die Druckprüfung steht kurz bevor. Die erste Beladung ist wie zu Baubeginn 2019 vorgesehen für das Jahresende 2021 geplant. Mit dem C2-Tank will der PVC-Erzeuger Vorproduktengpässe für das auf Zulieferungen angewiesene Werk abfedern. 

Kem One kämpft derzeit noch immer mit Problemen in mehreren französischen PVC-Erzeugungen. Die Anlagen in Saint-Fons und Balan laufen stark gedrosselt, für die Produkte aus Berre besteht weiterhin Force Majeure.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg