Krumpholz: Weiterer Automobilzulieferer ist insolvent

20.12.2021

Ein weiteres Opfer der Chip-Krise: das Unternehmen aus dem oberfränkischen Kronach (Foto: Krumpholz).Ein weiteres Opfer der Chip-Krise: das Unternehmen aus dem oberfränkischen Kronach (Foto: Krumpholz).

Der nächste Automobilzulieferer ist insolvent. Aufgrund der finanziellen Schieflage hat die Werkzeugbau Karl Krumpholz GmbH & Co KG (Kronach) Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Daraufhin bestellte das Amtsgericht Coburg am 9. Dezember 2021 Rechtsanwalt Jürgen Wittmann (Kronach) zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

 Wie lokale Medien berichten, sind bei Krumpholz die Aufträge aus der Automobilindustrie eingebrochen – die Branche steht durch die Corona-Krise, den Chip-Mangel und massive Lieferengpässen seit Monaten stark unter Druck. Krumpholz zählt 20 „namhafte Automobil- und Nutzfahrzeughersteller“ zum Kundenkreis.  Das familiengeführte oberfränkische Unternehmen betreibt zwei Werke in Kronach und Redwitz, die Belegschaft umfasst 180 Mitarbeiter. In den vergangenen Monaten haben die massiven Probleme der Automobilbranche auch mehrere andere Zulieferer aus der Bahn geworfen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg