Kunststoffexpress: Distribution von Repsol-Polyolefinen für medizintechnische Anwendungen

16.07.2021

Das Logistikzentrum in Löhne (Foto: Kunststoffexpress)Das Logistikzentrum in Löhne (Foto: Kunststoffexpress)

Die Petrochemiesparte des spanischen Ölkonzerns Repsol (Madrid / Spanien) hat mit Kunststoffexpress Handel (KX; D-33602 Bielefeld) einen Vertrag über die Distribution von Polyolefinen (Polyethylen, Polypropylen, EVA/EBA) geschlossen, die für den Einsatz in der Medizintechnik vorgesehen sind. Die Vereinbarung ist im Juni 2021 in Kraft getreten und gilt zunächst für den deutschen Markt.

Mit sieben Niederlassungen und einem Handelsvolumen von mehr als 50.000 t zählt der Distributeur nach eigenen Angaben zu den zehn größten Akteuren im deutschsprachigen Raum. Neben den Materialien von Repsol werden Polymere von Carmel Olefins (Haifa / Israel; www.carmel-olefins.co.il), Ducor Petrochemicals (Rotterdam / Niederlande; www.ducorchem.com) und LG Chem (Seoul / Südkorea; www.lgchem.com) vertrieben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg