Kunststoffrecycling: bvse-Experte fordert gezielte staatliche Förderung

13.07.2022

Wir drehen uns im Kreis: Sogar Briefumschläge gibt es mittlerweile aus „RePlastik“ (Foto: KI)Wir drehen uns im Kreis: Sogar Briefumschläge gibt es mittlerweile aus „RePlastik“ (Foto: KI)

„Das Kunststoffrecycling in Deutschland muss gezielt staatlich gefördert werden.“ Diese Forderung hat Dr. Thomas Probst, Referent beim Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse, Bonn) im Nachgang des 24. Internationalen Altkunststofftags aufgestellt.

Wenn die Politik eine höhere Sammelmenge und mehr Rezyklateinsatz fordere, müsse sie auch dafür sorgen, dass die Menge an gesammelten Kunststoffabfällen wachse, die Sammelqualität zunehme und die Recyclingbetriebe ihre Kapazitäten ausbauen könnten, ohne von der Bürokratie und ständig neuen Vorschriften und Auflagen daran gehindert zu werden. Ansonsten büße Deutschland seine Attraktivität als „Umweltstandort“ ein.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg