Kunststoffverpackungen: Mehrwegdeckel für Joghurtbecher

18.05.2020

Varianten aus Platin-Silikon im Doppelpack (Foto: Edeka)Varianten aus Platin-Silikon im Doppelpack (Foto: Edeka)

„Oben ohne" ist der jüngste Einspar-Trend bei Kunststoffverpackungen – zumindest was Molkereiprodukte angeht. Etliche Einzelhandelsketten als treibende Kraft setzen auf Mehrwegdeckel für große Joghurtbecher und ähnliche Verpackungen. Materialien der Wahl sind derzeit Polypropylen, TPE und Silikon.

Gemeinsam mit dem österreichischen Kunden Berglandmilch hat Greiner Packaging (GPI, Kremsmünster / Österreich) einen wiederverwendbaren Deckel für Joghurtbecher entwickelt. Der im Spritzgießverfahren hergestellte sowie IML-dekorierte Stülpdeckel aus PP wird seit April 2020 für gängige 500g-Joghurtbecher eingesetzt. Edeka (Hamburg,) verzichtet seit November 2019 bei acht seiner Eigenmarkenprodukte, die in 500g-Bechern angeboten werden, auf zusätzliche Stülpdeckel und bietet statt dessen Mehrwegvarianten aus additionsvernetzenden Silikonen mit Platinkatalysator an.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg