Leoni: Schweizer Konzerntochter geht an Konsortium

11.03.2021

Als Sanierer gefragt: Der Vorstandsvorsitzende Aldo Kamper (Foto: Leoni AG)Als Sanierer gefragt: Der Vorstandsvorsitzende Aldo Kamper (Foto: Leoni AG)

Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni AG (Nürnberg) verkauft aus dem Segment „Wire & Cable Solutions“ (WCS) das Tochterunternehmen Leoni Schweiz AG. Käufer ist ein Konsortium um Bruno Fankhauser, ein ehemaliger Vorstand der Gesellschaft. Er wird auch die Leitung des Unternehmens mit 400 Mitarbeitern übernehmen.

Die Transaktion soll im 1. Quartal 2021 abgeschlossen werden, ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Nach Angaben von Leoni-Chef Aldo Kamper gibt es weitere Anfragen für andere WCS-Teile. Kerngeschäft des Konzerns wird künftig das größere Unternehmenssegment „Wiring Systems Division“ (WSD) sein, das Bordnetzkomponenten- und systeme sowie Kabelsätze für die Automobilindustrie produziert.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg