Logistik: Chinesen entern Hamburg, und Britannia braucht Brummifahrer

04.10.2021

So wird das nie was mit der Regalfüllung... die Brummibranche in UK liegt hernieder (Foto: PanthertMedia/mikdam)So wird das nie was mit der Regalfüllung... die Brummibranche in UK liegt hernieder (Foto: PanthertMedia/mikdam)

Von deutschen Häfen gibt es Neuigkeiten, die weit über die mittlerweile ganz normalen „Wahnsinn-News“ von Verspätungen und Staus hinausgehen: Die chinesische Reederei Cosco beteiligt sich mit 35 Prozent am HHLA Containerterminal Tollerort im Hamburger Hafen. Tollerort ist der Containerterminal für die ganz großen Pötte mit Transportkapazitäten von mehr als 20.000 TEU. Für die einen ist das eine gute Nachricht, weil der Einstieg der Chinesen den Hamburger Hafen auf der Umschlagseite stützt und verstärkt Planungssicherheit für die Zukunft gibt. Andere bewerten die Beteiligung als weiteren imperialen Schritt Pekings, seinen Einfluss in und auf Deutschland zu intensivieren.

Nicht von heute auf morgen scheint das LKW-Fahrerproblem unserer Freunde von der verregneten Insel (vulgo: Groß-Britannien) lösbar zu sein. Bei den notorischen Linksfahrern fehlen nach Expertenmeinung 100.000 Trucker (europaweit soll der Mangel bei etwa 400.000 liegen). Das Manko zeigt sich gerade besonders eklatant an leeren Tankstellentanks. Der Druck auf die englische Regierung unter Boris Johnson wächst, und offenbar ist man nun doch bereit, ein vereinfachtes Visa-Verfahren für 5.000 europäische Fahrer zu gestatten. Wenn nichts mehr hilft, ruf’s Militär: Die britische Armee verfügt über reichlich Brummifahrer. Bereits vor Monaten wurde der Einsatz der Uniformierten als Option diskutiert. Nun holt man die Idee wieder aus der Mottenkiste.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg