Lotte Chemical: Klare Polypropylen-Typen für Medizinanwendungen

27.08.2021

LLDS-Spritzen sollen die nach Gebrauch übrig bleibende Medikamentenmenge minimieren (Foto: Fotolia/Zsolnai Gergely)LLDS-Spritzen sollen die nach Gebrauch übrig bleibende Medikamentenmenge minimieren (Foto: Fotolia/Zsolnai Gergely)

Unter Einsatz des Prozessstabilisators „Irgastab“ von BASF (Ludwigshafen) hat Lotte Chemical (Seoul / Südkorea) ein klares Polypropylen-Compound für Medizintechnik-Anwendungen entwickelt. Das Material wurde unter anderem bereits von einem namentlich nicht genannten südkoreanischen Verarbeiter für Spritzen mit geringem Totvolumen (LLDS) eingesetzt. LLDS minimieren die in der Spritze verbleibende Flüssigkeitsmenge, beispielsweise bei Impfstoffen.

Lotte will im Zusammenhang mit dem umfangreichen Bedarf an diesen Kunststoffen in der Corona-Pandemie weitere spezielle PP-Typen auf den Markt bringen. Unter anderem sind Qualitäten für Fasern und Platten vorgesehen – ebenfalls unter Verwendung von Irgastab-Stabilisatoren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg