LyondellBasell: Einsatz von Nestes Kohlenwasserstoffen

25.06.2021

Anlage von LyondellBasell in Wesseling (Foto: LYB)Anlage von LyondellBasell in Wesseling (Foto: LYB)

Kohlenwasserstoffe „erneuerbarer Herkunft“ will LyondellBasell (LYB, Houston, Texas / USA) künftig dem Öl-basierten Naphtha beimischen, das in einem der beiden Cracker in Wesseling aufgespalten wird. Das Vorprodukt stellt der Raffineriebetreiber Neste (Espoo / Finnland) aus Abfällen, Rückstandsölen sowie pflanzlichen Ölen und Fetten her. Beide Unternehmen haben einen langfristigen Liefervertrag geschlossen, über die geplante Liefermenge schweigen sich beide jedoch aus.

Unter Zugrundelegung der Massenbilanz-Berechnung soll die Beimischung zur Nachhaltigkeit der neuen Recycling-Materialien von LyondellBasell beitragen, die unter der Marke „CirculenRenew“ auf den Markt kommen. Die Polyethylene und Polypropylene haben nach Aussage von LYB dieselben Eigenschaften und Zulassungen wie Primärmaterialien und können als Drop-in-Lösungen verarbeitet werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg