Mann+Hummel: Filtersysteme gegen Corona-Viren

06.05.2020

Aktives Beatmungsgerät mit Filterelement von Mann+Hummel (Foto: Ford)Aktives Beatmungsgerät mit Filterelement von Mann+Hummel (Foto: Ford)

Im Kampf gegen Covid-19 hat der Filterhersteller Mann+Hummel (Ludwigsburg) einen mobilen Luftreiniger für sensible Bereiche, beispielsweise für provisorische Krankenhäuser in Zelten oder Messehallen, entwickelt. Das 3-stufige Filtersystem „FreciousComfort Clean" soll 99,95 Prozent der Verunreinigungen in der Luft auffangen und dadurch die Konzentration ansteckender Coronaviren reduzieren. Durch verschiedene Luftführungsteile lasse sich das System flexibel auf Kundenwünsche anpassen, erklärt Mann+Hummel.

Außerdem unterstützt der Filterspezialist zusammen mit dem US-Tochterunternehmen Tri-Dim Filter (Louisa, Virginia / USA) den US-Autobauer Ford bei der schnellen Entwicklung, Produktion und Bereitstellung von aktiven Beatmungsgeräten. Geliefert werden aus den Fertigungsstätten in den USA und Deutschland 3.500 Partikelfilterelemente (HEPA-Filter) pro Tag für das von Ford hergestellte Beatmungsgerät.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg