Masterflex: Schlauchhersteller nähert sich seinem Margenziel

24.11.2021

Es läuft: Schlauchherstellung in Gelsenkirchen (Foto: Masterflex)Es läuft: Schlauchherstellung in Gelsenkirchen (Foto: Masterflex)

Der Schlauchhersteller Masterflex (Gelsenkirchen) sieht sich bei der Ergebnisverbesserung auf gutem Wege. Das mittelfristige gesteckte Ziel, die Ebit-Marge wieder in den zweistelligen Bereich zu heben, sei fast erreicht, teilt das Unternehmen aus Gelsenkirchen mit. In den neun Monaten bis Ende September 2021 stieg der Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 6,8 Prozent auf 59,6 Mio EUR, während das operative Ebit um 65 Prozent auf 5,8 Mio EUR kletterte – die Ebit-Marge lag damit bei 9,7 Prozent. Das Konzernergebnis verdoppelte sich auf 3,8 Mio EUR.

Beim Umsatz zwar noch nicht, aber immerhin beim Ebit wurde sogar das Vorkrisenniveau übertroffen. Angesichts der gefüllten Auftragsbücher schraubt Masterflex aber auch die Umsatzprognose nach oben. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen nun mit einem Wachstum von 5 bis 8 Prozent statt wie bislang mit 2 bis 5 Prozent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg