Micro-Fate: Internationales Forschungsprojekt zu Mikroplastik im Meer

17.06.2019

Route der Pazifik-Expedition (Abb.: Die Aktivisten, Leipzig)Route der Pazifik-Expedition (Abb.: Die Aktivisten, Leipzig)

Das Vorkommen und den Verbleib von Mikroplastik in den Ozeanen zu untersuchen, ist das Ziel des Forschungsprojektes „Micro-Fate" unter Leitung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) am Alfred-Wegener-Institut (AWI, Bremerhaven). Das internationale Wissenschaftlerteam will herausfinden, wo sich die Kunststoffpartikel im Meer ansammeln, wie das Material abgebaut wird und welche Effekte es auf die Umwelt hat. Eine fünfwöchige Expedition über den Pazifik markiert den Startschuss des Projekts.

Die am 30. Mai 2019 begonnene Reise mit dem Forschungsschiff „Sonne" führt die Wissenschaftler von Vancouver / Kanada nach Singapur. Zu den 19 Projektteilnehmern der Pazifik-Expedition zählen Biologen, Ökotoxikologen und Umweltchemiker. Ihre wichtigsten Ziele sind es, Proben für die spätere Laboranalyse zu nehmen und zu konservieren sowie erste Versuche durchzuführen. Unter anderem will man im North Pacific Garbage Patch, einem der größten Müllteppiche im Pazifik, Testmengen entnehmen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg