Mitsubishi: Neues Portfolio detektierbarer Kunststoff-Halbzeuge

12.08.2021

Für den Lebensmittelkontakt konzipiert: Die neuen VMX-Halbzeuge (Foto: Mitsubishi Chemical Advanced Materials)Für den Lebensmittelkontakt konzipiert: Die neuen VMX-Halbzeuge (Foto: Mitsubishi Chemical Advanced Materials)

Vor wenigen Tagen hat der Halbzeughersteller Mitsubishi Chemical Advanced Materials (MCAM, Lenzburg / Schweiz) in Europa Weiterentwicklungen metalldetektierbarer Kunststoffe auf den Markt gebracht. In Nordamerika sind Halbzeuge aus diesen Materialien von August an verfügbar.

Die „VMX“-Typen – visuell, metall- und röntgen-detektierbare Polymere auf Basis von POM, PA 6, PEEK und PE-UHMW – ersetzen die bisherige „MD“-Familie für Kunststoffkomponenten in Lebensmittelverarbeitungs- und Verpackungsanlagen. MCAM – die frühere Quadrant – biete damit als erster Anbieter ein vollständiges Portfolio dieser technischen Kunststoffe, die zudem EU- und FDA-Vorschriften für den Kontakt mit Lebensmitteln erfüllen, wie MCAM-Manager Paul Canacas erklärt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg