Nestlé: Folienabfälle aus dem Gelben Sack kommen wieder als Folie

27.09.2021

Schrumpffolien für mehr Transportsicherheit (Bild: Maggi / Nestlé).Schrumpffolien für mehr Transportsicherheit (Bild: Maggi / Nestlé).

Der Konsumgüterriese Nestlé Deutschland, der Verpackungshersteller Papier-Mettler (Morbach) und das Duale System Deutschland (Grüner Punkt / DSD, Köln) haben gemeinsam eine neue Schrumpffolie aus Polyethylen niedriger Dichte (PE-LD) entwickelt, die etwa zur Hälfte aus Rezyklaten besteht. Ein Teil dieser Rezyklate wird aus Kunststoffabfällen gewonnen, die im Gelben Sack beziehungsweise der Gelben Tonne gesammelt wurden.

„Es ist uns durch technische Innovationen gelungen, ein besonders reines ,Systalen‘-PE-LD-Rezyklat herzustellen, das in Folien eingesetzt werden kann“, sagte Jörg Deppmeyer, Geschäftsführer des Grünen Punkts. Hergestellt werden die „Systalen“-Rezyklate in Thüringen bei der DSD-Tochter Systec Plastics Eisfeld (Eisfeld).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg