Nolato: Schwedischer Kunststoffverarbeiter trotzt der Krise

30.04.2021

Sein Unternehmen zeigte sich von der Krise unbeeindruckt: CEO Christer Wahlquist (Foto: Nolato)Sein Unternehmen zeigte sich von der Krise unbeeindruckt: CEO Christer Wahlquist (Foto: Nolato)

Für viele Unternehmen aus der Kunststoffindustrie war das Jahr 2020 zum Abwinken schlecht. Nicht aber für Nolato (Toreskov / Schweden) – vielmehr verzeichnete der schwedische Spritzgießer ein weiteres Rekordjahr. Der Umsatz wuchs um 18 Prozent auf 9,34 Mrd SEK (923 Mio EUR), wie das Unternehmen mitteilt. Das Ebita stieg um 19 Prozent auf 1,07 Mrd SEK und der Nettogewinn um 15 Prozent auf 806 Mio SEK. Alle drei Geschäftsbereiche legten weiter zu.

Für das laufende Jahr hat sich das Management um CEO Christer Wahlquist das Ziel gesetzt, in jedem Segment die 2020er Rate für das organische Wachstum zu übertreffen und die Ebita-Marge von zuletzt 11,4 Prozent weiterhin oberhalb von 10 Prozent zu halten. Zudem wollen die Schweden in Bezug auf den Energiebedarf und den CO2-Ausstoß weiter an dem Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele feilen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg