Nova Chemicals: Verkauf des Ethylen-Lager- und Handelsgeschäfts in Texas

15.07.2021

Baustelle: Blick auf das „Corunna Cracker Expansion Projekt“ von Nova in Kanada (Foto: Nova Chemicals)Baustelle: Blick auf das „Corunna Cracker Expansion Projekt“ von Nova in Kanada (Foto: Nova Chemicals)

Das Aufräumen geht weiter: Der kanadische Petrochemiekonzern Nova Chemicals (Calgary, Alberta / Kanada) hat sich von seinem Tanklager- und Logistikgeschäft im texanischen Mont Belvieu getrennt. Käufer ist das US-amerikanische Öl- und Gashandelsunternehmen Enterprise Products Partners (EPP, Houston, Texas / USA). Mit einem Jahresumsatz von mehr als 27 Mrd USD gehört EPP zu den größten börsennotierten Konzernen in diesem Segment in Nordamerika. Weder zum Volumen der verkauften Lager- und Logistikkapazitäten noch zu den finanziellen Details der Transaktion wurden weitere Angaben gemacht.

Nova Chemicals setzt mit dem Deal die vor geraumer Zeit begonnene Bereinigung seines Portfolios fort. Erklärtes Ziel der Kanadier ist es, sich auf das Kerngeschäft mit Olefinen und Polyolefinen zu fokussieren. Erst im vergangenen Oktober hatte Nova unter der Führung des seit August 2020 amtierenden CEO Luis Sierra sein EPS-Geschäft an den mexikanischen Konzern Alpek (San Pedro Garza García / Mexiko) verkauft.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg