Pemex: Etliche Anlagenausfälle nach Brand in Mexiko

09.03.2021

Anlagen im mexikanischen La Cangrejera (Foto: Pemex)Anlagen im mexikanischen La Cangrejera (Foto: Pemex)

Ein Feuer in der zentralen Energieversorgung des Petrochemie-Standorts „La Cangrejera" im südmexikanischen Coatzacoalcos hat am frühen Morgen des 26. Februar 2021 offenbar zur Abschaltung mehrerer, möglicherweise sogar aller dortiger Anlagen geführt. Verletzte gab es nach Angaben lokaler Medien nicht, allerdings veröffentlichte der Betreiber Pemex (Mexico City / Mexiko) bislang auch noch keine offizielle Stellungnahme. Eine entsprechende Anfrage blieb bis Redaktionsschluss unbeantwortet. Die städtische Feuerwehr berichtete lediglich, das Feuer sei nach etwa einer Stunde von Werksangehörigen gelöscht worden.

Auch für die europäische Versorgung ist das keine gute Nachricht, da es ohnehin kaum Importe aus den USA gibt, sondern die dortigen Produzenten im Gegenteil um Material bei hiesigen Anlagen nachsuchen. Dramatisch ist insbesondere der Ausfall von Pemex-Anlagen für Styrol und ACN.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg