Petrochemie Italien: „Wir müssen die Polyolefin-Strecke erhalten!“

20.07.2022

Nur zur Hälfte zufrieden mit den Versalis-Plänen für die italienische Petrochemie: Paolo Pirani (links) und Daniele Bailo von der Gewerkschaft Uiltec (Foto: Uiltec)Nur zur Hälfte zufrieden mit den Versalis-Plänen für die italienische Petrochemie: Paolo Pirani (links) und Daniele Bailo von der Gewerkschaft Uiltec (Foto: Uiltec)

Dass die italienischen Chemie-Gewerkschaften die Strategiepläne, die Versalis (Mailand / Italien) ihnen vor Kurzem in Rom vorgestellt hatte, kritisch beäugen würden, war absehbar. Schließlich hatte die Versalis-Muttergesellschaft Eni bei der Gelegenheit davon gesprochen, dass den Downstream-Aktivitäten des Segments „Refining & Marketing and Chemicals“ eine „schwierige Wegstrecke“ bevorstehe. Dennoch scheint die Strategie nicht auf grundsätzliche Ablehnung von Seiten der Arbeitnehmervertreter zu stoßen – jedenfalls aus Sicht von Uiltec-Generalsekretär Paolo Pirani.

Der streitbare Gewerkschafter, von dem Aussagen stammen wie „Ein zu radikaler Umbau bestraft Arbeiter, wir sagen Nein zu einer Transition für die Reichen“, ist demnach durchaus einverstanden mit den Anstrengungen von Versalis in Richtung Kreislaufwirtschaft und grüne Energieproduktion an Standorten wie Porto Marghera.

Ihm fehlen in der Versalis-Darstellung jedoch Perspektiven für die Basischemie mit den beiden verbleibenden italienischen Crackerstandorten Brindisi und Priolo. Beide will Pirani vehement gegen das Schicksal von Porto Marghera verteidigen, wo der Cracker erst kürzlich endgültig stillgelegt wurde – „ohne unsere Zustimmung“, wie er betont. „Wir müssen die Polyolefin-Strecke erhalten“, bekräftigt Pirani. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg