Polyamid 6.6: BASF erklärt Force Majeure, ADN-Ausfall in Chalampé

22.04.2021

ADN-Produktion im französischen Chalampé (Foto: Butachimie)ADN-Produktion im französischen Chalampé (Foto: Butachimie)

Nach einem technikbedingten Ausfall beim ADN-Produzenten Butachimie (Chalampé / Frankreich) hat BASF (Ludwigshafen) Force Majeure auf Produkte der gesamten Polyamid-6.6-Strecke erklärt – von ADN über die Zwischenprodukte HMD, AH-Salz bis zu den PA 6.6-Basispolymeren „Ultramid" A und AC. Compounds scheinen hingegen nicht betroffen zu sein.

Der zur Hälfte zum BASF-Konzern gehörende ADN-Erzeuger Butachimie bestätigte auf Nachfrage ein Technikproblem, aufgrund dessen die seit dem Umbau vergrößerte Anlage am 12. April 2021 habe abgeschaltet werden müssen. Inzwischen laufe die einzige Linie für das Vorprodukt in Europa zwar wieder, wie ein Sprecher bestätigte, doch gebe es weitere „mechanische Schwierigkeiten“.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg