Polyester: Faseranwendungen kompensieren Verlangsamung bei PET

10.01.2020

Entgegen aller Beschränkungen durch die andauernden Handelskonflikte haben Polyester-Faseranwendungen im letzten Jahr weltweit um fast 5 Prozent zugelegt. Im Hauptproduktionsland China etwa legten die Kapazitäten um 6,2 Prozent zu, die Produktion jedoch um 7,5 Prozent. Vor allem die Türkei und Vietnam bezogen zunehmend große Fasermengen aus China, berichtet Wood Mackenzie (Edinburgh / Großbritannien) aktuell.

Demnach stieg die weltweite Polyesterproduktion im Jahr 2019 auf rund 85 Mio t gegenüber 60 Mio jato im Jahr 2014. Die britischen Marktbeobachter rechnen in diesem Jahr mit einem weiteren Zuwachs auf 90 Mio t. Der werkstoffliche PET-Sektor macht davon weniger als ein Drittel aus. Nach einem Jahrzehnt des nahezu ungehemmten Wildwuchses haben die PET-Überkapazitäten offensichtlich ein Stoppsignal gesendet. Umso stärker zogen die Faseranwendungen an.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg