Polytec: Automobilzulieferer fährt 2022 in die Verlustzone

03.05.2023

Vor der Kulisse eines österreichischen Bergsees: Der Vorstand bestehend aus CEO Markus Huemer, CCO Peter Bernscher und COO Heiko Gabbert (v.l.n.r.; Foto: Polytec)Vor der Kulisse eines österreichischen Bergsees: Der Vorstand bestehend aus CEO Markus Huemer, CCO Peter Bernscher und COO Heiko Gabbert (v.l.n.r.; Foto: Polytec)

Der Umsatz hoch, das Ebit pulverisiert und das Nettoergebnis im Minus. Kurz zusammengefasst beschreibt diese Formel die Geschäftsergebnisse des Automobilzulieferers Polytec (Hörsching / Österreich) für das vergangene Jahr.

Im Einzelnen: Durch die teilweise Weitergabe der gestiegenen Mehrkosten für Rohstoffe, Transport und Energie legte der Umsatz um 8,2 Prozent zu auf 601 Mio EUR. Das Produktionsvolumen fiel allerdings geringer aus. Wiederholte kurzfristige Abrufstornierungen taten ihr Übriges. Ab März gerieten die Ergebnisse durch das widrige Umfeld unter Druck, und daran änderte sich auch im weiteren Jahresverlauf nichts. Das Ebit blieb mit 0,7 Mio EUR (2022: 12,3 Mio EUR) nur noch knapp positiv, und das Nachsteuerergebnis rutschte mit -2,2 Mio EUR (2022: 7 Mio EUR) in den roten Bereich.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg