Röchling: Weitere Konsolidierung der Autosparte nicht ausgeschlossen

29.06.2023

Muss vielleicht noch nachlegen beim Sparkurs der Autosparte: CEO Raphael Wolfram (Foto: KI)Muss vielleicht noch nachlegen beim Sparkurs der Autosparte: CEO Raphael Wolfram (Foto: KI)

Angesichts der allerorten gestiegenen Verkaufspreise meldet Röchling (Mannheim) für 2022 wenig überraschend einen gegenüber dem vorangegangenen Geschäftsjahr um fast 18 Prozent gestiegenen Konzernumsatz von 2,6 Mrd EUR. Annähernd zwei Drittel dieses Zuwachses führte Finanzvorstand Evelyn Thomé während des Bilanzgesprächs in Mannheim auf höhere Preise zurück. Das Konzern-Ebitda verbesserte sich um fast die Hälfte auf 114 Mio EUR.

„Wir haben nach vier Krisenjahren das Schlimmste hinter uns“, glaubt Vorstandssprecher und Autospartenchef Raphael Wolfram. Den steinigen Pfad der vergangenen drei Jahre hat der Kunststoffverarbeiter zumindest in der Autozulieferung jedoch noch nicht zur Gänze verlassen. Erste Reaktion auf den zurückgehenden Automotive-Bedarf ist die Ankündigung, das Werk in Gernsbach bis Ende 2023 zu schließen und die Produktion unter anderem nach Worms zu verlagern. Zugleich wird das Werk Wackersdorf auf die E-Mobilität ausgerichtet. Eine weitere Konsolidierung des Segments schloss Wolfram nicht aus.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg