Röhm: Ausbau der PMMA-Kapazitäten in Worms

11.11.2021

PMMA der Marke PMMA der Marke "Plexiglas": Das Portfolio von Standard- und Spezialformmassen (Foto: Röhm)

Am Standort Worms will Röhm (Darmstadt) die Produktionskapazitäten für PMMA-Formmassen der Marke „Plexiglas“ erweitern. In den Ausbau, der bis zum dritten Quartal 2023 abgeschlossen sein soll, investiert das Unternehmen einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Über den Umfang der neuen Kapazitäten machte Röhm unterdessen keine Angabe. Neben der Kapazitätserweiterung wird die Anlage in Worms auch prozesstechnisch überarbeitet und mit einem energieeffizienteren Verfahren versehen.

Weitere globale Wachstumsprojekte seien in Planung, heißt es aus Darmstadt. Nähere Einzelheiten dazu werde Röhm in Bälde veröffentlichen, erklärte eine Sprecherin auf Nachfrage ohne Details zu nennen. In den USA erweitert das Unternehmen, das weltweit über 15 Produktionsstandorte mit 3.500 Mitarbeitern verfügt, derzeit die Kapazitäten für das Vorprodukt MMA.
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg