Rönesans: Baubeginn für Polypropylen-Großanlage in Ceyhan

28.10.2021

Will die Türkei von PP-Importen unabhängiger machen: Rönesans-Chef Dr. Erman Ilicak (Foto: Rönesans Holding)Will die Türkei von PP-Importen unabhängiger machen: Rönesans-Chef Dr. Erman Ilicak (Foto: Rönesans Holding)

Um die Abhängigkeit der Türkei von Rohstofflieferungen zu verringern, hat das Bau- und Energie-Investmentunternehmen Rönesans Holding (Istanbul / Türkei) nun mit der Errichtung der Polypropylen-Anlage im südosttürkischen Ceyhan nahe der Grenze zu Syrien begonnen. Am 9. Oktober 2021 sei der erste Spatenstich für die schon seit längerem angekündigte Linie erfolgt, teilte das Unternehmen mit. Die Investitionssumme wird mit mittlerweile 1,4 Mrd EUR angegeben, fertigstellen will man den Bau bis 2025.

Der Ausbau der Anlage würde einer Verdreifachung der bisherigen türkischen Produktionskapazität entsprechen. Die in Ceyhan produzierte Menge PP könnte das Importvolumen um ein Fünftel reduzieren. Bislang ist die Türkei nach China der zweitgrößte PP-Importeur der Welt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg