Roth Composite Machinery: Neue Laboranlage in Steffenberg

20.06.2017

Am Unternehmenssitz in Steffenberg bietet Roth Composite Machinery (Steffenberg) eine neue Laboranlage für Prepreg- und Organoblech-Anwendungen. Rund 1 Mio EUR investierte die Einheit von Roth Industries (Dautphetal-Buchenau) in die neue Anlage.

Kunden können in Zusammenarbeit mit Roth Composite Machinery Versuche mit neuen Matrixsystemen, Fasern und Geweben machen. Die neue Laboranlage mit zwei Kalandern kann Duromere und thermoplastische Matrixsysteme bis zu 400 °C verarbeiten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg