Sabic: Biobasiertes PP für Beiersdorf-Tiegel

22.06.2021

Tiegel aus biobasiertem PP (Foto: Beiersdorf)Tiegel aus biobasiertem PP (Foto: Beiersdorf)

Bis 2025 will der Kosmetikkonzern Beiersdorf (Hamburg) in seinen Kunststoffverpackungen 50 Prozent weniger erdölbasierte Neuware einsetzen – ebenso sollen alle Verpackungen wiederverwendbar, wiederbefüllbar oder recyclingfähig sein. Demzufolge werden ab Juni 2021 in 30 Ländern weltweit die Gesichtspflegeprodukte der „Nivea Natural Balance“-Serie in Verpackungen aus biobasiertem Polypropylen des Petrochemiekonzerns Sabic (Riad / Saudi-Arabien) in den Regalen stehen. Ausgangsstoff der Tiegel, die von Berry Global (Evansville, Indiana / USA) produziert werden, ist Tallöl, ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Zellstoff.

Um der Branche zukünftig mehr Sicherheit und Klarheit beim Einsatz von mechanisch recycelten Altkunststoffen in Kosmetikverpackungen zu geben, hat Beiersdorf gemeinsam mit dem Reinigungs- und Kosmetikhersteller Werner & Mertz und dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV, Freising) einen ersten Industriestandard erarbeitet.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg