Sabic: Chinesisch-arabisches JV für Petro-Komplex im Südosten Chinas

10.09.2021

Der Der "Gulei Industrial Park" auf der gleichnamigen Halbinsel liegt an der chinesischen Küste gegenüber von Taiwan (Foto: Sinopec)

Trotz des Dämpfers, den der 14. Fünfjahresplan der chinesischen Regierung der Kohlechemie versetzt hat, geht der Ausbau der Petrochemie im Land weiter. Auf der Halbinsel Gulei, einem der sieben Mega-Standorte, an dem Peking die Petrochemie künftig konzentrieren will, wollen die Staatskonzerne Sabic (Riyadh / Saudi Arabien) und Fujian Petrochemical (Zhangzhou, Fujian / China) 6,15 Mrd USD (5,2 Mrd EUR) für einen Cracker mit diversen Folgeanlagen investieren. Beide Unternehmen unterzeichneten dafür kürzlich einen Vertrag zur Gründung eines Joint Ventures.

Kern des Projekts im Südosten Chinas, dessen Finanzierung 2020 zwischen Sabic, Fujian Petro und der Regierung der Stadt Zhangzhou vereinbart wurde, wird ein Mega-Cracker sein. Dieser kann als Mixed feed-Anlage mit Naphtha und leichten Kohlenwasserstoffen beschickt werden. Derzeit vorgesehene Folgeanlagen umfassen die Erzeugung von MEG, Polyethylen, Polypropylen und Polycarbonat, deren Kapazitäten jedoch noch nicht veröffentlicht wurden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg