Sabic: Niederländische Anlage für chemisches Recycling erst 2022

25.03.2021

Europazentrale von Sabic in den Niederlanden (Foto: Sabic)Europazentrale von Sabic in den Niederlanden (Foto: Sabic)

Der saudische Petrochemiekonzern Sabic (Riad / Saudi-Arabien) und der britische Spezialist für chemisches Recycling Plastic Energy (London) haben mit der Detailplanung und dem Bau der Recyclinganlage im niederländischen Geleen begonnen. Ursprünglich sollte die Linie bereits in diesem Jahr die kommerzielle Produktion aufnehmen. Nun ist die Inbetriebnahme für die zweite Jahreshälfte 2022 vorgesehen.

Beide Unternehmen hatten 2018 eine Absichtserklärung für den Bau der Anlage unterzeichnet. Danach soll der britische Recycler das Zwischenprodukt „Tacoil" aus der Pyrolyse von PE/PP/PS-Abfallfraktionen zur Weiterverarbeitung an Sabic in Europa liefern. Aus diesem will Sabic dann zertifizierte Kreislaufpolymere als Teil des "Trucircle"-Portfolios produzieren. Unter diesem Handelsnamen vermarktet Sabic mehrere Familien unterschiedlicher Polymere, unter anderem auch mechanisch recycelte Polymere sowie Produkte aus biobasierten Rohstoffen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg