SACMI: Maschinenbaugruppe mit deutlichem Umsatzrückgang

01.06.2021

Auf den Kunststoffbereich entfällt rund ein Fünftel des Umsatzes (Foto: Sacmi)Auf den Kunststoffbereich entfällt rund ein Fünftel des Umsatzes (Foto: Sacmi)

Einen Umsatzrückgang von 13 Prozent auf rund 1,1 Mrd EUR musste die italienische Maschinenbaugruppe Sacmi (Imola / Italien) im Geschäftsjahr 2020 verbuchen. Als Grund für die Einbußen nannte das Unternehmen vor allem die Unterbrechungen der internationalen Lieferketten in den ersten beiden Quartalen. Gleichwohl habe die Zahl der Mitarbeiter mit 4.600 Beschäftigten nahezu konstant gehalten werden können. Das Eigenkapital betrug 682 Mio EUR.

Neben dem Kunststoffbereich „RigidPackagingTechnologies“, auf den rund ein Fünftel des Umsatzes entfällt, bedient Sacmi mit diversen Anlagentypen die Keramik-, Fliesen-, Getränke-, Verpackungs-, sowie Lebensmittelindustrie.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg