Schlaadt: Eigentümerwechsel beim EPS-Verarbeiter

30.11.2021

Aus der Vogelperspektive: Der Stammsitz in Lorch am Rhein (Foto: Schlaadt)Aus der Vogelperspektive: Der Stammsitz in Lorch am Rhein (Foto: Schlaadt)

Im Rahmen der Unternehmensnachfolge und der langfristigen strategischen Ausrichtung hat die Eigentümerfamilie von Schlaadt Plastics (Lorch) den EPS-Verarbeiter samt Tochtergesellschaften an die Beteiligungsfirma palero capital (München) verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, teilt das Unternehmen aus Lorch mit.

Schlaadt Plastics fertigt Funktions- und Verpackungsformteile aus Partikelschäumen – insbesondere EPS, aber auch EPP und Copolymere – für Kunden aus den Bereichen Automotive, Heizung, Sanitär und Hausgeräte. Die Belegschaft an den Produktionsstandorten in Lorch, Bretzfeld-Bitzfeld, Dillingen, Mülheim an der Ruhr sowie New Bern im US-Bundesstaat North Carolina umfasst 400 Mitarbeiter. Palero kündigte an, mit der bestehenden Geschäftsführung weiter eng zusammenzuarbeiten. Erklärtes Ziel ist es, die Marktposition von Schlaadt innerhalb der nächsten Jahre deutlich auszubauen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg