SP Group: Dänische Kunststoffgruppe auf Wachstumskurs

13.04.2021

Montage-Aktivitäten in Polen (Foto: SP Group)Montage-Aktivitäten in Polen (Foto: SP Group)

Trotz der Corona-Krise hat die SP Group (Søndersø / Dänemark; www.sp-group.com) im vergangenen Jahr Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Die Erlöse der dänischen Kunststoffverarbeitungsgruppe legten um 8,2 Prozent auf 2,18 Mrd DKK (293 Mio EUR) zu, das Ebit stieg um 21 Prozent auf 215 Mio DKK und der Nettogewinn um 7,5 Prozent auf 151 Mio DKK. „Ich bin froh, dass wir mit unserer Organisation unbeschadet und gut funktionierend durch die Corona-Pandemie kamen“, sagt CEO Frank Gad. 

Das Umsatzwachstum der Gruppe, die mit gut 2.200 Mitarbeitern Aktivitäten für Spritzgießen, Extrusion, Pultrusion, Rotationsformen, Vakuumformen, PUR und Composites beinhaltet, basierte zum Teil auf Zukäufen. Aber auch organisch legte der Umsatz um 3,3 Prozent zu. Angesichts der Risiken durch die Covid-Pandemie legt Gad weiter hohen Wert auf eine strikte Kostenkontrolle, was aber Zukäufe nicht ausschließt. So erwarb die finnische Tochter Coreplast im Februar 2021 den Beschichtungsspezialisten Jollmax (Kaili / Finnland).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg