Synthos: Bau einer Butadien-Anlage in Polen

29.09.2021

Petrochemieanlagen in Plock (Foto. PKN)Petrochemieanlagen in Plock (Foto. PKN)

Zur Absicherung der Rohstoffversorgung will der Styrolkunststoffkonzern Synthos (Oswiecim / Polen) im polnischen Plock eine Butadien-Produktion einrichten. Die Anlage, für die Lizenzen von Air Liquide und BASF NMP erworben wurden, soll 2024 an den Start gehen, wie das polnische Unternehmen mitteilt.

Am Standort Plock betreibt PKN einen Cracker. In der C4-Strecke gibt es zudem bereits eine Butadien-Anlage. Synthos ist mit eigenen Anlagen vor Ort bislang nicht vertreten. Das Unternehmen benötigt das künftig erzeugte Butadien überwiegend am Standort Oswievim, wo es über SBR-Kapazitäten sowie eine Polystyrol-Anlage verfügt. Die Entfernung von Plock in der Mitte Polens bis Oswiecim im Süden des Landes beträgt rund 350 km.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg