Synthos: Erwerb des Kautschuk-Geschäfts von Trinseo unter Dach und Fach

07.12.2021

Hat den Besitzer gewechselt: die Kautschuk-Produktion in Schkopau (Foto: Trinseo/Horst Fechner)Hat den Besitzer gewechselt: die Kautschuk-Produktion in Schkopau (Foto: Trinseo/Horst Fechner)

Zum 1. Dezember 2021 hat Synthos (Oswiecim / Polen) den Kauf des Geschäftsfelds „Synthetic Rubber“ von Trinseo (Berwyn, Pennsylvania / USA) abgeschlossen. Dadurch werde das polnische Unternehmen zweitgrößter Akteur am weltweiten Markt für Synthese-Kautschuk, heißt es aus Oswiecim. Für Synthos sei dies zudem die größte Transaktion der Unternehmensgeschichte. Früheren Meldungen zufolge beläuft sich der Kaufpreis auf 491 Mio USD (433 Mio EUR).

Durch den Erwerb des Werks in Schkopau im südlichen Sachsen-Anhalt steigen die Kautschuk-Kapazitäten von Synthos auf mehr als 800.000 jato ESBR, PBR und SSBR. Zielmarkt der Produktion ist vor allem die Reifenindustrie. Für Trinseo bedeutet die Devestition einen weiteren Schritt zur geplanten Ausrichtung auf höhermargige Produkte. Im Zuge dessen will das Unternehmen auch seine Styrol- und Polystyrol-Aktivitäten veräußern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg