Teijin: Automotive Technologies integriert Composites-Einheiten

29.09.2021

Steve Rooney, CEO Teijin Automotive Technologies und Geschäftsführer des Composites-Segments (Foto: Teijin)Steve Rooney, CEO Teijin Automotive Technologies und Geschäftsführer des Composites-Segments (Foto: Teijin)

Unter dem Dach von Teijin Automotive Technologies (Auburn Hills, Michigan/ USA) hat der japanische Carbonfaserhersteller Teijin (Tokyo / Japan) weltweit die fünf Konzerngesellschaften gebündelt, die Verbundwerkstoffe für die Fahrzeug- und Schiffsbauindustrie liefern.

Zugekauft hatten die Japaner in den letzten Jahren Continental Structural Plastics (CSP, Auburn Hills, Michigan / USA), CSP Victall (Shanghai / China), Inapal Plasticos (Leca do Balio / Portugal) und Benet Automotive (Mlada Boleslav / Tschechien); für die europäischen Automobilhersteller wurde Anfang 2020 das Teijin Automotive Center Europe (TACE) in Wuppertal eröffnet. Mit dem Rebranding will Teijin Automotive Technologies unter Leitung von CEO Steve Rooney in Nordamerika, Europa und Asien als vertikal integrierter Anbieter von Composites-Materialien auftreten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg