Tronox: Investmentgesellschaft Apollo gibt Gebot ab

20.09.2021

Titandioxid wird auch bei PVC-Profilen als Weißpigment genutzt (Foto: Tronox)Titandioxid wird auch bei PVC-Profilen als Weißpigment genutzt (Foto: Tronox)

Die in Kunststoffkreisen wohlbekannte Beteiligungsgesellschaft Apollo Global Management (New York City / USA) plant offenbar nicht nur den Einstieg in das PVC-Geschäft durch eine Übernahme des Erzeugers Kem One (Lyon / Frankreich). Wie die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtete, haben die US-Amerikaner im September auch eine Offerte für den Titandioxidanbieter Tronox (Stamford, Connecticut / USA; www.tronox.com) abgegeben: Je Aktie biete Apollo 27 USD (22,85 EUR), heißt es in dem Bericht. Der Unternehmenswert des Weißpigmentherstellers beläuft sich damit auf 4,3 Mrd USD – umgerechnet 3,6 Mrd EUR. Titandioxid ist wesentlicher Bestandteil beispielsweise in weißen Fensterprofilen.

Tronox hat sich von der Corona-Krise bereits gut erholt. Der Umsatz im zweiten Quartal 2021 kletterte gegenüber dem vergleichbaren, von der Krise gekennzeichneten Vorjahreswert um 60 Prozent nach oben auf 927 Mio USD, und das bereinigte Ebitda stieg um 67 Prozent auf 237 Mio USD. Knapp 80 Prozent der Erlöse erzielte das Unternehmen im TiO2-Geschäft.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg